ProfiLine Osmose

220/330/450/600 GPD

ohne Druckerhöhungspumpe


ProfiLine Osmose 220/330 GPD

  •  einfache Bedienung und Handhabung
  • integriertes Leitwertmessgerät
  • Abwasserverhältnis 1:0,8 Liter möglich
  • Rückhalterate 98,5%
  • Vor- und Nachfilter flexibel anpassbar
  • erweiterbar mit Silikat- und/oder Anti-Glyphosat-Nachfiltern
  • entwickelt und gebaut von OsmoUnity

(Fotos dienen als Beispiel, da diese Modelle individuell angepasst werden können)

Osmoseanlage

359,00 €

  • 11 kg
  • verfügbar
  • versandfertig in 3-4 Werktagen

Falls Sie Ihre gewählte Anlage mit weiteren Filtern bestücken möchten, bestellen Sie diese bitte mit.



Sondermaße des Alurahmens mit entsprechend angepasster Anordnung der einzelnen Baukomponenten ist auf Wunsch möglich.

Bitte kontaktieren Sie uns, mit Angabe der gewünschten Anlagenmaße.

Sie erhalten dann von uns einen Umsetzungsvorschlag mit dem dazugehörigen Angebot.

 



 Beschreibung 

  • leistungsstark und effizient durch hochwertige Bauteile
  • die ProfiLine besteht aus drei Filterstufen: Vor-, Haupt- und Nachfilterung
  • die Vorfilter bestehen aus Sediment-, Aktivkohle- und Kohleblockfilter,
  • zur besseren Vorfilterung und Schonung der Membranen
  • Vorfilterabfolge und eingesetzte Filterart auf Wunsch anpassbar
  • zwei bzw. drei low-pressure-Membrane der Spitzenklasse, die bereits ab 2,75 bar arbeiten
  • ein Nachfilter mit hochwertiger Aktivkohle, der auch Medikamentenreste herausfiltert
  • optional bis zu vier zusätzliche Nachfilter wählbar (Silikat- und Anti-Glyphosatfilter)
  • Membran- und Vorfiltergehäuse mit doppeltem O-Ring für maximale Sicherheit und Dichte 
  • Anschluss der Anlage an Wasserzufuhr über Eckventil oder mit Umschaltventil am Wasserhahn möglich 
  • Bauteile geprüft und zertifiziert nach NSF und WRAS  
  • trinkwasserkonform auf Basis des DVGW W 270 bzw. DIN EN 16421
  • UV-beständig, formstabil und langlebig

Handhabung

  • einfache Installation und Bedienung 
  • manuelle Steuerung des Abwasserverhältnises auf bis zu 1:0,8 Liter möglich
  • integriertes manuelles Spülventil zur effizienten Spülung
  • transparente Vorfilter- und Nachfiltergehäuse, zur besseren Kontrolle der gefilterten Rückstände
  • einfache Funktionskontrolle der Filtermedien durch integriertes Leitwertmessgerät
  • leichte Zuordnung der Anschlüsse durch farbliche Kennzeichnung der Schläuche  

Nachhaltigkeit

  • einzigartig in Aufbau und Nachhaltigkeit
  • Vorfiltertausch ohne gleichzeitigen Gehäusetausch
  • langlebige Membrane
  • geringes Abwasserverhältnis
  • zu 95% recyclebar

 

Technische Daten

 

Reinstwassermenge:   220 GPD: maximal    836 Liter/Tag 

                                         330 GPD: maximal 1254 Liter/Tag 

 

Reinstwasserqualität: Rückhalterate 98,5%

 

Abwasserverhältnis:   Verhältnis 1 : 0,8 bei <15 dGH

                                        Verhältnis 1 : 1,0 bei >15 dGH

 

Anwendungsbereich 

 

Leitungsdruck:              Minimum ab 3,4 bar

                                         Optimal bei 5 bar

                                         Maximum bis 6 bar

 

Wassertemperatur:      Minimum ab 5ºC

                                         Optimal bei 25ºC

                                         Maximum bis 25ºC

 

Wasserhärte:                 Minimum ab 0 dGH

                                         Optimal bei 5 dGH

                                         Maximum bis 29 dGH

 

Die Reinstwassermenge von Osmoseanlagen ist grundsätzlich abhängig von obigen drei Hauptparametern.

Niedriger Leitungsdruck, niedrige Wassertemperatur bzw. hohe Wasserhärte, senken die Durchflussgeschwindigkeit

und verringern somit die erzeugte Reinstwassermenge.

 

Aus unserer Erfahrung liegt die durchschnittliche Filterleistung, bedingt durch nicht immer optimale Haushaltsgegebenheiten bei:

 

ProfiLine 220: 25-28 Liter Reinstwasser/Stunde

ProfiLine 330: 41-45 Liter Reinstwasser/Stunde

  

Innerhalb obiger Anwendungsbereiche leisten unsere Anlagen eine gleichbleibend hohe Reinstwasserqualität.

 

Austauschintervalle 

 

Vorfilter: 6-14 Monate,

Membran: 3-5 Jahre, 

in Abhängigkeit von der Wasserbelastung und der gefilterten Wassermenge.

 

Anlagenmaße

 

incl. Aluminiumgestell: H: 37,5 cm B: 46 cm T: 30 cm

 

 Lieferumfang

  • Anlage komplett im Aluminiumgestell montiert
  • Vorfilter: Sediment/Kohlegranulat/Kohleblock 
  • 2 Membrane je 110 GPD bei ProfiLine 220
  • 3 Membrane je 110 GPD bei ProfiLine 330
  • 1 Nachfilter: Kohlegranulat (Größe 2,5 x 12 Zoll)
  • 3 Schläuche (jeweils 1 Meter)in blau, weiß und rot
  • Umschaltventil für Eckventilanschluss 3/8 Zoll für die Wasserzufuhr
  • Siphonanschluss zum Ableiten des Abwassers
  • Membrangehäuseschlüssel 2,5 Zoll
  • Vorfiltergehäuseschlüssel 10 Zoll
  • Blindstopfen zur Lagerung der Anlage in blau weiß und rot
  • 1 bzw. 2 Silikat-Nachfilter, falls gewählt

Optional erhältlich

 

Vorfilter: - Sediment/Aktivkohlefilter

                 - Wasserenthärtungsfilter

                 - Eisenreduktionsfilter

 

Nachfilter: - Silikatfilter

                   - Anti-Glyphosatfilter 



Info zum Silikatfilter

 

Einsatzbereich:

hervorragend zur Wasseraufbereitung für Süß- und Meerwasser

ideal zur Nachschaltung bei Wasseraufbereitungsanlagen, zwecks besserer Reinstwassermenge

Ausgefiltert werden zum größten Teil: Eisen, Mangan, Kupfer, Sulfid, Calciumcarbonat, 

Kieselsäure, Salze, Blei Zink, Nitrat Phosphat, Ammonium, Kohlensäure, Silikat.

Eigenschaften

geringer Schlupf von Silikat (Kieselsäure) während der gesamten Laufzeit, durch hohe Kationenkapazität

geringer Abrieb und geringer Druckverlust

höchste Premiumqualität

Material:

Einweg Mischbettharz, bestehend aus: 50% Kationenharz und 50% Anionenharz zur höchstmöglichen Reinstwassergewinnung


         Wichtige Hinweise zur Installation

  • Alle wasserführenden Teile sind für einen maximalen Druck von 6 bar ausgelegt. Bei höherem  Leitungsdruck, muss ein Druckminderer vorgeschaltet werden.  
  • Der für den Filter erforderliche Mindestdruck von 3,4 bar  ist in den meisten Haushalten vorhanden. Üblich ist deutschlandweit ein Druck zwischen 3 bar bis 6 bar. In höheren Lagen oder Hochhäusern kann sich in den höheren Stockwerken auch ein Druck unter 3 bar ergeben, da der Leitungsdruck bei 10 m Bauhöhe um ca. 1 bar abnimmt.
  • Der Betrieb an einer Niederdruckarmatur hinter offenen drucklosen Warmwasser-Kleinspeichern ist nicht möglich.
  • Ein Anschluss des Osmosewasserschlauches am Absperrhahn ist nicht möglich. Der Schwimmschalter dient lediglich als Überlaufschutz für Ihren Osmosewasser-Auffangbehälter. 
  • Für selbstverursachte Schäden, sowie Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung.


ProfiLine Osmose 450/600 GPD

  • einfache Bedienung und Handhabung
  • integriertes Leitwertmessgerät
  • Abwasserverhältnis 1:0,8 Liter möglich
  • Rückhalterate 98,5%
  • Vor- und Nachfilter flexibel anpassbar
  • erweiterbar mit Silikat- und/oder Anti-Glyphosat-Nachfiltern
  • entwickelt und gebaut von OsmoUnity

(Fotos dienen als Beispiel, da diese Modelle individuell angepasst werden können)

Osmoseanlage

459,00 €

  • 11 kg
  • verfügbar
  • versandfertig in 3-4 Werktagen

Falls Sie Ihre gewählte Anlage mit weiteren Filtern bestücken möchten, bestellen Sie diese bitte mit.



Sondermaße des Alurahmens mit entsprechend angepasster Anordnung der einzelnen Baukomponenten ist auf Wunsch möglich.

Bitte kontaktieren Sie uns, mit Angabe der gewünschten Anlagenmaße.

Sie erhalten dann von uns einen Umsetzungsvorschlag mit dem dazugehörigen Angebot.



Beschreibung 

  • leistungsstark und effizient durch hochwertige Bauteile
  • die ProfiLine besteht aus drei Filterstufen: Vor-, Haupt- und Nachfilterung
  • die Vorfilter bestehen aus Sediment-, Aktivkohle- und Kohleblockfilter,
  •  zur besseren Vorfilterung und Schonung der Membranen
  • Vorfilterabfolge und eingesetzte Filterart auf Wunsch anpassbar
  • zwei bzw. drei low-pressure-Membrane der Spitzenklasse, die bereits ab 2,75 bar arbeiten
  • ein Nachfilter mit hochwertiger Aktivkohle, der auch Medikamentenreste herausfiltert
  • optional bis zu vier zusätzliche Nachfilter wählbar (Silikat- und Anti-Glyphosatfilter)
  • Membran- und Vorfiltergehäuse mit doppeltem O-Ring für maximale Sicherheit und Dichte 
  • Anschluss der Anlage an Wasserzufuhr über Eckventil oder mit Umschaltventil am Wasserhahn möglich 
  • Bauteile geprüft und zertifiziert nach NSF und WRAS  
  • trinkwasserkonform auf Basis des DVGW W 270 bzw. DIN EN 16421
  • UV-beständig, formstabil und langlebig

Handhabung

  • einfache Installation und Bedienung 
  • manuelle Steuerung des Abwasserverhältnises auf bis zu 1:0,8 Liter möglich
  • integriertes manuelles Spülventil zur effizienten Spülung
  • transparente Vorfilter- und Nachfiltergehäuse, zur besseren Kontrolle der gefilterten Rückstände
  • einfache Funktionskontrolle der Filtermedien durch integriertes Leitwertmessgerät
  • leichte Zuordnung der Anschlüsse durch farbliche Kennzeichnung der Schläuche 

Nachhaltigkeit

  • einzigartig in Aufbau und Nachhaltigkeit
  • Vorfiltertausch ohne gleichzeitigen Gehäusetausch
  • langlebige Membrane
  • geringes Abwasserverhältnis
  • zu 95% recyclebar

 

Technische Daten

 

Reinstwassermenge:   450 GPD: maximal  1710 Liter/Tag 

                                         600 GPD: maximal  2280 Liter/Tag 

 

Reinstwasserqualität: Rückhalterate 98,5%

 

Abwasserverhältnis:   Verhältnis 1 : 0,8 bei <15 dGH

                                        Verhältnis 1 : 1,0 bei >15 dGH

 

Anwendungsbereich 

 

Leitungsdruck:              Minimum ab 3,4 bar

                                         Optimal bei 5 bar

                                         Maximum bis 6 bar

 

Wassertemperatur:      Minimum ab 5ºC

                                         Optimal bei 25ºC

                                         Maximum bis 25ºC

 

Wasserhärte:                 Minimum ab 0 dGH

                                         Optimal bei 5 dGH

                                         Maximum bis 29 dGH

 

Die Reinstwassermenge von Osmoseanlagen ist grundsätzlich abhängig von obigen drei Hauptparametern.

Niedriger Leitungsdruck, niedrige Wassertemperatur bzw. hohe Wasserhärte, senken die Durchflussgeschwindigkeit

und verringern somit die erzeugte Reinstwassermenge.

  

Aus unserer Erfahrung liegt die durchschnittliche Filterleistung, bedingt durch nicht immer optimale Haushaltsgegebenheiten bei:

 

ProfiLine 450: 50-53 Liter Reinstwasser/Stunde

ProfiLine 600: 68-72 Liter Reinstwasser/Stunde

  

Innerhalb obiger Anwendungsbereiche leisten unsere Anlagen eine gleichbleibend hohe Reinstwasserqualität.

 

Austauschintervalle 

 

Vorfilter: 6-14 Monate,

Membran: 3-5 Jahre, 

in Abhängigkeit von der Wasserbelastung und der gefilterten Wassermenge.

 

Anlagenmaße

 

incl. Aluminiumgestell: H: 37,5 cm B: 46 cm T: 30 cm

 

 Lieferumfang

  • Anlage komplett im Aluminiumgestell montiert
  • Vorfilter: Sediment/Kohlegranulat/Kohleblock 
  • 3 Membrane je 150 GPD bei ProfiLine 450
  • 3 Membrane je 200 GPD bei ProfiLine 600
  • 1 Nachfilter: Kohlegranulat (Größe 2,5 x 12 Zoll)
  • 3 Schläuche (jeweils 1 Meter)in blau 3/8 Zoll, weiß1/4 Zoll und rot 1/4 Zoll
  • Umschaltventil für Eckventilanschluss 3/8 Zoll für die Wasserzufuhr
  • Siphonanschluss zum Ableiten des Abwassers
  • Membrangehäuseschlüssel 2,5 Zoll
  • Vorfiltergehäuseschlüssel 10 Zoll
  • Blindstopfen zur Lagerung der Anlage in blau weiß und rot
  • 1 bzw. 2 Silikat-Nachfilter, falls gewählt 

Optional erhältlich

 

Vorfilter: - Sediment/Aktivkohlefilter

                 - Wasserenthärtungsfilter

                 - Eisenreduktionsfilter

 

Nachfilter: - Silikatfilter

                    - Anti-Glyphosatfilter



Info zum Silikatfilter 

 

Einsatzbereich:

hervorragend zur Wasseraufbereitung für Süß- und Meerwasser

ideal zur Nachschaltung bei Wasseraufbereitungsanlagen, zwecks besserer Reinstwassermenge

Ausgefiltert werden zum größten Teil: Eisen, Mangan, Kupfer, Sulfid, Calciumcarbonat, 

Kieselsäure, Salze, Blei Zink, Nitrat Phosphat, Ammonium, Kohlensäure, Silikat.

Eigenschaften

geringer Schlupf von Silikat (Kieselsäure) während der gesamten Laufzeit, durch hohe Kationenkapazität

geringer Abrieb und geringer Druckverlust

höchste Premiumqualität

Material:

Einweg Mischbettharz, bestehend aus: 50% Kationenharz und 50% Anionenharz zur höchstmöglichen Reinstwassergewinnung


         Wichtige Hinweise zur Installation

  • Alle wasserführenden Teile sind für einen maximalen Druck von 6 bar ausgelegt. Bei höherem Leitungsdruck muss ein Druckminderer vorgeschaltet werden.
  • Der für den Filter erforderliche Mindestdruck von 4 bar ist in den meisten Haushalten vorhanden. Üblich ist deutschlandweit ein Druck zwischen 3 bar bis 6 bar. In höheren Lagen oder Hochhäusern kann sich in den höheren Stockwerken auch ein Druck unter 3 bar ergeben, da der Leitungsdruck bei 10 m Bauhöhe um ca. 1 bar abnimmt.
  • Der Betrieb an einer Niederdruckarmatur hinter offenen drucklosen Warmwasser-Kleinspeichern ist nicht möglich.
  • Ein Anschluss des Osmosewassersschlauch am Absperrhahn ist nicht möglich. Der Schwimmschalter dient lediglich als Überlaufschutz für Ihren Osmosewasser-Auffangbehälter.
  • Für selbstverursachte Schäden, sowie Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung.

Garantie

 

Wenn Sie während der Garantiezeit wider Erwarten einen Fehler oder Mangel feststellen, kontaktieren Sie uns bitte schnellstmöglich.

Das reklamierte Produkt wird dann umgehend geprüft und repariert bzw. gegebenenfalls erneuert.

Hiervon ausgenommen sind sämtliche Verschleiß-oder Verbrauchsteile wie Filter, Membranen, Verbindungen, Schlauchleitungen sowie Dichtungen.

 

Die Garantie erlischt in folgenden Fällen:

  • unkorrekte Inbetriebnahme, Montage
  • Zweckentfremdung und mißbräuchliche Nutzung,
  • falsche Verwendung oder Instandsetzung,
  • Nachlässigkeit,
  • Veränderung des Systems, z.B. Nutzung von Ersatzteilen oder Filtereinsätze anderweitig als von der Firma OSMOUNITY bezogen
  • unregelmäßige bzw. verzögerte Wartung der Filter und/oder Membranen.

Ebenso ausgeschlossen sind Ansprüche aus Schadensfällen wie z.B. Frost, Nutzung von Leitungswasser über 1000yS,

sowie bei Verwendung mit Leitungswasser, das nicht DIN2000 entspricht.

Gleiches gilt bei der Verwendung von Brunnen-, See-, Salz- oder Quellwasser.

Aus hygienischen Gründen, ist die Rücknahme und der Austausch nicht möglich.

Sämtliche Garantiezusagen unterliegen der Einhaltung der Betriebs- und Wartungsvorgaben.

Weitergehende Erstattungsansprüche wie z.B.: Telefonkosten, Reisekosten, Verdienstausfall, Unbequemlichkeit, Instandsetzung

oder Ersatz von Schäden an anderen Geräten, Einrichtungen, Gegenständen, Tieren oder Personen sind im Rahmen der Garantie ausgeschlossen.

Weitergehende Garantiezusagen haben nur in schriftlicher Form Gültigkeit.

 

Haftung

 

Die Haftung ist grundsätzlich begrenzt auf die Instandsetzung, die Reparatur oder den Austausch des Systems nach unserer Wahl.

Weitergehende Ansprüche, gleich welcher Art aus dem Gebrauch / Nutzung und Einbau des Systems, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

 

Reklamation

 

Sämtliche Mängel sind sofort nach Eintreten des Mangels unter Vorlage der Originalrechnung und/oder Garantieschein zu melden.

Bei unberechtigten Reklamationen wird die aufgewendete Zeit, das Material, sowie das Rückporto in Rechnung gestellt.

Keine Rücksendungen ohne vorherige Absprache in schriftlicher Form.

 

Widerruf

 

Das Widerrufsrecht und die Widerrufsfrist erlischt bei Auftragsabgabe (Bestellung), da die Wasseraufbereitungsanlagen speziell für den jeweiligen Kunden angefertigt werden.

 

 


Persönliche Beratung 

Montag und Donnerstag 17-18 Uhr

+49 1525-380 4386