SmartLine Osmose

100/150/200 GPD


SmartLine Osmose 100/150/200 GPD

 

· klein, kompakt, flexibel einsetzbar

· integriertes Leitwertmessgerät

· Abwasserverhältnis 1:0,8 Liter möglich

· Filterleistung 98,5%

· bis zu 40% Ersparnis bei den Austauschintervallen

· erweiterbar mit Silikat- und Anti-Glyphosatfiltern 

. optional im Aluminiumgestell

SmartLine 100/150/200

108,00 €

  • 3 kg
  • verfügbar
  • versandfertig in 1-3 Werktagen

Falls Sie Ihre oben gewählte Anlage mit weiteren Silikat- und/oder Anti-Glyphosatfiltern bestücken möchten, bestellen Sie diese bitte auf der Seite Nachfilter mit.



Beschreibung

 

Baukomponenten

 

- leistungsstark und effizient durch hochwertige Bauteile

- low-pressure-Membrane der Spitzenklasse, die bereits ab 2,75 bar arbeiten

- große Vorfilter ( 2,5 x 12 Zoll ) zur besseren Vorfilterung und Schonung des Membrans

- Membrangehäuse mit doppeltem O-Ring für maximale Sicherheit und Dichte 

- Bauteile geprüft und zertifiziert nach NSF und WRAS  

- Trinkwasserkonform auf Basis des DVGW W 270 bzw. DIN EN 16421

- UV-beständig, formstabil und langlebig

 

Handhabung

 

- manuelle Steuerung des Abwasserverhältnises auf bis zu 1:0,8 Liter

- stetige Kontrolle durch manuelle Spülung

- Vorfiltergehäuse transparent, zur besseren Beobachtung der gefilterten Rückstände

- einfache Funktionkontrolle der Filtermedien durch integriertes Leitwertmessgerät

- leichte Zuordnung der Anschlüsse durch farbliche Kennzeichnung der Schläuche 

 

Nachhaltigkeit

 

- Vorfiltertausch ohne gleichzeitigen Gehäusetausch

- langlebige Membrane

- Geringes Abwasserverhältnis

- zu 95% recyclebar

 

 

Technische Daten SmartLine Osmose

 

Leistung 

 

Reinwasser:  GPD 100 max.

                        GPD 150 max.

                        GPD 200 max.

 

Abwasser:     Verhältnis 1 : 0,8 bei <15 dGH

                        Verhältnis 1 : 1,0 bei >15 dGH

 

Filterung: Rückhaltung bis 98,5 %

 

Einsatzbereich 

 

Leitungsdruck:

                        - Minimum ab 2,75 bar

                        - Optimal bei 4,5 bar

                        - Maximal bis 6 bar

Wassertemperatur: 

                        - Minimum ab 5ºC

                        - Optimal bei 25ºC

                        - Maximal bis 25ºC

Wasserhärte:

                        - Minimum ab 0 dGH

                        - Optimal bei 5 dGH

                        - Maximal bis 29 dGH

 

Bei den optimalen Werten der oben angegebenen Hauptparameter erzielt die SmartLine ca. 90 % der max. angegebenen Leistung z.B.: die 100 GPD mit max. 380 l /Tag würde in den optimalen Bereichen eine Leistung von ca. 342 l/Tag erzielen.

 

Bei niedrigem Druck, niedriger Temperatur und hoher Wasserhärte verringert sich die GPD-Leistung erheblich, jedoch bei gleichbleibend hoher Reinstwasserqualität.

 

Austauschintervalle 

 

Vorfilter: 6-14 Monate*

Membran: 3-5 Jahre*

 

Desinfektion: bei jedem Filterwechsel

 

Anlagenmaße (ohne zusätzliche Filter): ca. H:32cm B:24,5cm T:12 cm

Maße Aluminiumgestell: H:40 cm B:36cm T:30cm 

 

Lieferumfang 

 

·       Anlage wie abgebildet

·       1 x Membran

·       2,5“ Membranschlüssel

·       Schläuche (jeweils 1,5 Meter)

·       Perlatoranschluss incl. Adapter AG 24x1 auf AG22x1

·       Wandhalterungen

·       Blindstopfen zur Lagerung der Anlage

.       Silikat-/Anti-Glyphosatfilter, falls gewählt

.       Aluminiumgestell, falls gewählt (B:36cm T:30cm H:40cm)

.       Aus versandtechnischen Gründen sind bei dieser Produktlinie die Nachfilter nur dann angeschlossen,

        wenn eine Anlage mit Aluminiumgestell gewählt wurde.

.      (Anleitung beiliegend, wenn Nachfilter nicht angeschlossen, einfache Montage)    

 

Silikatfilter 

 

- Einweg - Mischbettharz, bestehend aus: 50% Kationenharz und 50% Anionenharz, zur höchstmöglichen Reinstwassergewinnung

- geringer Schlupf von Silikat (Kieselsäure) während der gesamten Laufzeit, durch hohe Kationenkapazität

- geringer Abrieb und geringer Druckverlust

- hervorragend zur Wasseraufbereitung für Süß- und Meerwasser

- ideal zur Nachschaltung bei Wasseraufbereitungsanlagen, zwecks besserer Reinstwassermenge

- höchste Premiumqualität, fabrikneu

  

Ausgefiltert werden zum größten Teil:

Eisen, Mangan, Kupfer, Sulfid, Calciumcarbonat, Kieselsäure, Salze, Blei, Zink, Nitrat, Phosphat, Ammonium, Kohlensäure,Silikat

 

 

Alle wasserführenden Teile sind für einen maximalen Druck von 6 bar ausgelegt. Bei höherem Leitungsdruck muss ein Druckminderer vorgeschaltet werden. Wie fast alle Umkehrosmose-Filter, welche ohne zusätzliche Pumpe arbeiten, benötigt auch diese Osmoseanlage einen Leitungswasserdruck von mindestens 2 bar (höchstens aber 6 bar). Dieser für den Filter erforderliche Mindestdruck ist in den meisten Haushalten vorhanden. Üblich ist deutschlandweit ein Druck zwischen 3 bar bis 6 bar. In höheren Lagen oder Hochhäusern kann sich in den höheren Stockwerken auch ein Druck unter 3 bar ergeben, da der Leitungsdruck bei 10 m Bauhöhe um ca. 1 bar abnimmt. Der Betrieb an einer Niederdruckarmatur hinter offenen drucklosen Warmwasser-Kleinspeichern ist nicht möglich.

 

Die Montage muss durch einen autorisierten Fachmann durchführt werden, da in den Wasserkreislauf der Wasserversorgung eingegriffen wird. Sollten Sie die Installation selbst vornehmen, können wir nicht für Folgeschäden haftbar gemacht werden.   

 



*: Je nach Wasserbeschaffenheit wie Temperatur, Leitwert, Härtegrad, pH-Wert und Einsatzzweck kann sich die Standzeit, wie auch die Durchflussgeschwindigkeit erheblich verringern.

 

Wenn Sie während der Garantiezeit wider Erwarten einen Fehler oder Mangel feststellen, kontaktieren Sie uns bitte schnellstmöglich. Das reklamierte Gerät wird dann umgehend geprüft und repariert bzw. erneuert.

Hiervon ausgenommen sind sämtliche Verschleiß-oder Verbrauchsteile wie Filter, Membranen, Verbindungen, 

Schlauchleitungen sowie Dichtungen.

Die Garantie erlischt in folgenden Fällen:

·  unkorrekte Inbetriebnahme, Montage

·  Missbrauch,

·  falsche Verwendung oder Instandsetzung,

·  Nachlässigkeit,

·  Veränderung des Systems, z.B. Nutzung von Ersatzteilen oder Filtereinsätze anderweitig als von der Firma OSMOUNITY bezogen

·  unregelmäßige bzw. verzögerte Wartung der Filter und/oder Membranen.

Ebenso ausgeschlossen sind Ansprüche aus Schadensfällen wie z.B. Frost, Nutzung von Leitungswasser über 1000yS sowie bei Verwendung mit Leitungswasser, das nicht DIN2000 entspricht . 

Gleiches gilt bei der Verwendung von Brunnen-, See-, Salz- oder Quellwasser.

Aus hygienischen Gründen, ist die Rücknahme und der Austausch nicht möglich.

Da die Wasseraufbereitungsanlagen speziell für den jeweiligen Kunden angefertigt werden, erlischt das Widerrufsrecht und die Widerrufsfrist bei Auftragsabgabe (Bestellung).

Sämtliche Garantiezusagen unterliegen der Einhaltung der Betriebs- und Wartungsvorgaben. 

Die Haftung ist grundsätzlich begrenzt auf die Instandsetzung, die Reparatur oder den Austausch des Systems nach unserer Wahl.

Keine Rücksendungen ohne vorherige Absprache.


Persönliche Beratung 

Montag und Donnerstag 17-18 Uhr

01525-380 4386